Donnerstag, 8. Juni 2017

Festival Crasher

Bombenstimmung
Teil der Reihe Terrorismus


Konzertveranstaltungen sind passende Ziele für Terroranschläge, da sich dort viele Weichziele ansammeln und diese auch einen ideologischen Aspekt für einen Anschlag bieten. Dabei sind es nicht nur die puritanischen Neurosen religiöser Attentäter die dazu antreiben Menschen zu töten die Spaß haben, sondern auch Aspekte der Kommerzialisierung und der Zelebrierung einer bestimmten Kultur.

Aus dem ISIS Propagandafilm ,,We Will Surely Guide Them To Our Ways'': 
Ideale Ziele sind unter anderem Outdoor Festivals


Sehen wir uns mal ein Beispiel an;


Manchester Arena, Ariana Grande Pyro Show
Die Praktikalität des Ziels ist einfach zu erklären. Dort befinden sich nicht nur junge Weichziele die für die Gesellschaft des Feindes bereits einen schweren Verlust darstellen, sondern auch vorwiegend weibliche Besucher deren Lebensstil nicht unbedingt mit den Ansichten über traditionelle Rollenmodelle von Mann und Frau die ein Moslem hat vereinbar sind. Damit wird der betroffenen Gesellschaft gleichzeitig ein Spiegel vorgehalten und der psychologische Aspekt ist nicht nur die Verbreitung von Angst und die Spaltung der Bevölkerung in jene die den Feind identifizieren wollen und die Feiglinge die sich unterwerfen und sagen dass das alles nichts mit nichts zu tun hat, sondern auch in die Teile der Bevölkerung die diese Aspekte der eigenen Gesellschaft angegriffen haben ebenfalls verachtet und zynisch anmerkt, dass diese Leute es verdient haben und an der Situation selbst schuld sind. Mehr dazu später.

- Anschlagsmittel
Benutzt wurde ein 22 jähriger Hässlette als Selbstmordattentäter, der in seinem restlichen Leben sowieso nirgendwo mehr hingegangen wäre.

- Anschlagsort
Auch wenn das Anschlagsziel das Konzert gewesen ist, der Anschlagsort war einer der vier Eingangsbereiche der Manchester Arena. Der Effekt ist hier völlig ausreichend. Die Weichzielkonzentration ist hoch und der Eingangsbereich wird quasi versperrt wenn Leute vom Konzert flüchten wollen und die anderen Ausgänge benutzten müssen, was das Potential einer Panik beinhaltet. Moslems trampeln sich regelmäßig bei der Pilgerung um den schwarzen Stein tot, haben also aus Erfahrung gelernt.

- Reaktion der Rettungskräfte
Es gibt um das Manchester Stadiom herum einige Parkplätze, die bei einer Konzertveranstaltung allerdings ausgebucht sein dürften. Es gibt einen kleinen Park auf der gegenüberliegenden Seite des Irwell Flusses, wo Rettungshubschrauber landen könnten. Dieser Punkt ist wichtig für später.
Nach einem Anschlag muss der Anschlagsort zuvor abgesperrt werden, was vermeiden soll dass ein zweiter Attentäter am Anschlagsort einen auf den ersten Angriff folgenden Angriff begeht und dabei die Rettungskräfte tötet. Ankommende Rettungskräfte werden deshalb entlang der Zufahrtsstraßen aufgereiht um eine dichte Konzentration weiterer Weichziele zu verhindern. Nacheinander werden die Opfer dann abtransportiert während sich Ordnungskräfte bemühen werden die weiteren Konzertbesucher aufzuteilen und möglichst schnell vom Ort des Geschehens zu geleiten. Allerdings besteht die potentielle Möglichkeit, dass öffentliche Verkehrsmittel im Anschluss mit den Überlebenden prall gefüllt sein können. Manchester Stadiom hat gleich neben an eine Bahnstation für Züge und Straßenbahnen, damit besoffene Fußballfans nicht erst durch die halbe Stadt ziehen müssen um zum Stadion zu gelangen.

- Nachwirken
Der Effekt des Anschlages war es weniger der muslimischen Gemeinde zu signalisieren, dass ISIS hier ist und dass ISIS handelt, denn das wussten die schon vorher, sondern die britische Gesellschaft zu spalten, was erfolgreich gelungen ist. Eine Seite kritisierte bspw. die ähm... Künstlerin? Ariana Grande da sie gleich nach dem Anschlag abgereist ist ohne die Opfer zu besuchen weil sie ihre Fans für die Kamera lieb haben muss, genau so wie man andere kritisiert die sich nicht betroffen genug zeigen. Die nächste Seite kritisierte Leute die scharfe Reaktionen nach den Anschlägen verlangen, sie würden nur den Hass schüren und so. Die wieder nächste Seite heult einfach nur und provoziert mit ihrer Schwäche weitere Angriffe und stößt potentielle Rettungswillige ab, die sehen dass hier nichts mehr zu retten ist. Die Leute sind mehr miteinander beschäftigt und polarisieren sich weiter auseinander.


Bei einem anschließenden Benefizkonzert widmete den Opfern dann solche Musikalischen Meisterstücke wie Side to Side wo es heißt;
This the new style with the fresh type of flow
Wrist icicle, ride dick bicycle
Come through yo, get you this type of blow
If you wanna Minaj, I got a tricycle
Und für alle die mit der heutigen Lingo nicht so vertraut sind, "Wrist icicle"(Handgelenk Eiszapfen) beschreibt das Nachwirken von Samenerguss der am Handgelenk zurückbleibt. Was mit Dick Bicylcle und Tricycle gemeint ist könnt ihr euch selbst denken.
Wer sein achtjähriges Mädchen zu solchen Konzerten lässt oder mitnimmt ist Abschaum und verdient den Schrapnellmixer. Besonders wenn um den Veranstaltungsort Obdachlose herumhängen.


Nächstes Beispiel, diesmal für das Terrorpotential auf Outdoor Festivals;

Rock am Ring wurde dieses Jahr unterbrochen wegen Terrorgefahr. Auch wenn es zu keinem Anschlag gekommen ist, so ist die Möglichkeit wieder ins Bewusstsein gekommen und auch eine Unterbrechung verursacht wirtschaftlichen Schaden, da die Künstler nicht einfach warten, sondern abreisen wenn ihre Buchungszeit um ist.

Der Musikveranstalter Marek Lieberberg hatte bisher keine Probleme damit bei diesen "Rock" Festivals Künstler wie den Rapper Bushido auftreten zu lassen, welcher 2006 und 2010 nicht nur von den Besuchern mit Flaschen beworfen wurde die ihre Ablehnung zeigen wollten, sondern auch die ganze Zeit Footsy spielt mit radikalen Islamisten. Der Jude Lieberberg füttert eine degenerierte Subkultur die zur Erschaffung des Monsters beigetragen hat, was jetzt zurück kommt und ihn in die Brieftasche beisst, weshalb er sich jetzt über Islam aufregen will und hoffentlich von den Medien fertig gemacht wird.

Der Wirtschaftliche Schaden für den Veranstalter mal beiseite sehen wir uns das tatsächliche Potential von Outdoor Anschlägen an, welche für Terroristen mehr Möglichkeiten bieten als Anschläge in Innenräumen in welche man Vorrichtungen und Operatoren hineinbringen muss.
Bei Outdoor Veranstaltungen kann man diese vorher verminen. Der Nürburgring bietet dafür allerdings weniger Potential als das Schwesterfestival Rock im Park. Der Ring ist lediglich eine große Fläche wo Tourenwagenrennen stattfinden und hat deswegen auch entsprechend wenige störende Objekte wie Bäume und Büsche zu bieten in denen Sprengvorrichtungen versteckt werden könnten.

- Anschlagsmittel
Es ist nicht notwendig einen Operator mit einer Bombe hineinzubringen, wenn man ein paar Tage zuvor den Ort verminen kann. Fotos von vorherigen Terminen sind hilfreich dabei herauszufinden, wo Weichzielkonzentrationen stattfinden, wie bspw. an Getränkeständen, Eingangsbereichen und Zufahrtswege für Rettungskräfte wie Hubschrauberlandezonen, und wo Möglichkeiten sind Geräte zu verstecken die diese Orte im Wirkungsbereich haben. Solche zu finden ist in einem Park nicht schwer.

- Anschlagsmittel
Mehrere ferngezündete Claymore Minen die getarnt im ganzen Gelände verteilt werden.
The two devices would be planted in reverse order: the secondary device tonight, and the
initiating device tomorrow morning. The bomb in the Kmart bag was basically a large Claymore mine – fifteen pounds of dynamite sandwiched between ten pounds of nails and a directional plate. Upon detonation, the bomb would shoot the nails in a concentrated pattern, like grapeshot fired from a cannon. I’d bought several artificial Christmas wreaths to camouflage the thing. The wreaths consisted of green cellophane nettles pinched between strands of twisted wire. (This was the source of the mysterious wire the bomb experts had such a hard time identifying). The wreaths were arranged like a beehive surrounding the bomb, stacking them on top of one another, cutting them to size. It looked like a small bush when I was finished.
- Eric Rudolph, Between the Lines of Drift

Die Zündung erfolgt über Wegwerfhandys, bei welchen die Batterie welche den Alarm auslöst als Elektronische Zündung für die Zündkapsel verwendet wird. Hier wird während der Herstellung ein Kippschalter zwischen Handybatterie und Zündkapsel eingesetzt, da dieses Unternehmung ansonsten ein sehr kurzes Unternehmen wäre. Eine Handybatterie hält bis zu einer Woche, weshalb die Vorrichtung entsprechend vorher aufgestellt werden kann wenn niemand am Zielort ist. Es ist auch nicht wichtig, dass sich der Operator in der nähe des Anschlagsortes aufhält, wenn er lediglich zur Hochbetriebszeit anfängt alle Sprengsätze nacheinander über das Handy zu zünden. Der Einsatz mehrere Sprengsätze hat zudem das Element des Terrors keinerlei Kontrolle über die Situation zu haben, wie es den Henchmen NPCs in einem Metal Gear Solid Spiel ergehen würde wenn alle vorher sorgfältig platzierten Sprengsätze um einen herum losgehen.
Das ist zumindest was ich tun würde wäre ich ein Terrorist.






Siehe auch:
Die Reihe Richtiger Terrorismus
Claymore Minen



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen